Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit 2,04 Promille in Willisau in einen Zaun gekracht

Die Polizei hat am Wochenende mehrere Fahrzeuglenker angehalten und kontrolliert. Sie hatten zu viel getrunken. Bei einem Unfall in Willisau wurde ein Autolenker verletzt.

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Luzerner Polizei am Samstagmorgen kurz vor 4 Uhr bei der Fischzucht Mühletal in Willisau. Ein 21-jähriger Autofahrer kam von der Strasse ab und fuhr in einen Zaun der Fischzucht. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 2,04 Promille. Dem Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Das Strassenverkehrsamt vom Kanton Luzern wird über einen allfälligen Entzug entscheiden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Ferner stoppte die Polizei am Samstag in Schötz einen 52-jährigen Autofahrer mit 0,94 Promille, in Hofstatt einen 17-jährigen Rollerfahrer mit 0,7 Promille, sowie am Sonntag in Hergiswil bei Willisau einen 18-jährigen Töfffahrer mit 1,16 Promille. Auch sein Mitfahrer hatte zuviel getrunken (0,56 Promille). Alle Lenker müssen mit einer Anzeige rechnen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.