Mit 91 km/h über Schweizerhofquai gerast

In der Nacht auf Samstag hat die Polizei am Schweizerhofquai in Luzern Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei waren neuen Fahrzeuge zu schnell. Ein Autofahrer hatte gar 91 statt der erlaubten 50 km/h auf dem Tacho.

Drucken
Teilen
In der Nacht wird häufiger gerast (gestellte Szene). (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

In der Nacht wird häufiger gerast (gestellte Szene). (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Geschwindigkeitskontrolle am Schweizerhofquai in der Stadt Luzern wurde am Freitagabend um 22.30 Uhr gestartet und endete am Samstagmorgen um 4 Uhr. Die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50km/h wurde gemäss Mitteilung der Luzerner Polizei vom Montag von neun Autofahrern überschritten. Der Schnellste war mit 91km/h unterwegs. Dem 19-jährigen Mann aus Mazedonien wurde der Führerausweis vor Ort abgenommen.

Alle Fälle wurden zur Beurteilung ans Strassenverkehrsamt Luzern weitergeleitet. Die Autofahrer wurden zudem bei der Staatsanwaltschaft Luzern verzeigt. Bei den Autofahrern handelt es sich um zwei Schweizer und sieben Ausländer.

pd/bep