Mit dem Ferienpass zur Polizei und zum FCL

Der Luzerner Ferienpass startet am Montag, 18. Juli. Die beliebtesten Besichtigungen vom letzten Jahr – ein Besuch beim FCL, der Feuerwehr oder bei der Stadtpolizei – stehen wieder auf dem Programm.

Drucken
Teilen
Der Startschuss des Ferienpass auf dem Maihofschulhaus im 2010. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Startschuss des Ferienpass auf dem Maihofschulhaus im 2010. (Bild: Archiv Neue LZ)

«Abenteuer am Meer» lautet das Motto des diesjährigen Luzerner Ferienpass. 17 Gemeinden bieten den Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Angebot. Das Ferienpasszentrum wird am Montag, 18. Juli, 14 Uhr, auf dem Schulhausareal Säli/Dula/Pestalozzi eröffnet, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Neue Aktivitäten auf dem Programm

56 Vereine, Institutionen und Firmen öffnen ihre Türen für die Kindern. Wochentags finden täglich bis zu 16 Besichtigungen statt. Die beliebtesten Besichtigungen vom letzten Jahr (FCL, Feuerwehr, Stadtpolizei, Bäckerei, Pizzastube, Tierheim) stehen wieder auf dem Programm. Dieses Jahr neu: UBS-Knack den Tresor, Schnupperkurs Schwingklub, Hirschpark und viele mehr.

Eine «Reise über den Ozean»

Ab Dienstag, 19. Juli, bis Freitag, 19. August, finden täglich von Montag bis Freitag mindestens drei verschiedene Aktivitäten im Ferienpasszentrum statt: Schiffsflaggen basteln für das selbstgebaute Piratenschiff, Schatzsuche, Matrosen-Schule. Am Montag- und Donnerstagabend wird ein Film gezeigt. Dienstags können die Kinder an einem Abendangebot teilnehmen, beispielsweise einer «Reise über den Ozean».

Verkaufsstellen
Wochenpässe können ab 11. Juli am VBL-Schalter im Bahnhofshopping und an allen Verkaufsstellen in den Ferienpassgemeinden gekauft werden.

pd/ks