Mit Druckluftpistole auf Passanten geschossen

Aus Spass und Langeweile machten zwei Jugendliche an der Zürichstrasse in Luzern mit einer Druckluftpistole Ziel- und Schussübungen. Dabei wurden zwei vorbeigehende Passanten leicht verletzt. Die Täter sind ermittelt.

Drucken
Teilen
Verzweigung Zürichstrasse - Wesmelinstrasse. (Bild: map.search.ch)

Verzweigung Zürichstrasse - Wesmelinstrasse. (Bild: map.search.ch)

In der vergangenen Woche machten sich zwei Jugendliche in der Stadt Luzern offenbar einen Spass daraus, mit einer Druckluftpistole Schussübungen zu machen. Dabei trafen sie vorbeigehende Passanten. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, meldete sich am Mittwoch, 27. Juli, eine Frau, welche auf dem Trottoir entlang der Zürichstrasse bei der Verzweigung Wesmelinstrasse von einem Geschoss am Bauch getroffen wurde. Am 29. Juli ging eine weitere Meldung eines Passanten ein, welcher Verletzungen am Kopf erlitten hatte.

Mittlerweile konnte die Polizei einen 17-jährigen Türken und einen 17-jährigen Schweizer ermitteln, welche jeweils in unregelmässigen Abständen an der Zürichstrasse mit einer Druckluftpistole geschossen haben. Die Jugendlichen sagten aus, dass sie seit vergangenem Mittwoch Ziel- und Schussübungen gemacht hätten. Als Motiv gaben sie Spass und Langeweile an. Die Waffe, eine Druckluftpistole, wurde samt Munition sichergestellt.

pd/bep

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen oder Personen, welche Feststellungen gemacht haben oder allenfalls selber geschädigt sind. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041/ 248 81 17 zu melden.