Mit gestohlenem Auto zwei Unfälle verursacht

Ein unbekannter Autofahrer hat am Montag zwischen Malters und Wolhusen mit einem gestohlenen Wagen zwei Unfälle verursacht. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt 25'000 Franken.

Drucken
Teilen

Luzern. Der Unbekannte fuhr um 7.30 Uhr mit seinem Wagen in ein vorausfahrendes Auto, das im Gebiet Langnau nach links abbiegen wollte. Er fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter, und geriet nach dem Bahnübergang Dietenei in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Lastwagen kollidierte.

Der unbekannte Lenker und sein Beifahrer stiegen darauf aus dem Wagen und flüchteten zu Fuss Richtung Wolhusen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Wie sich herausstellte, war das Unfallauto am Sonntagabend in Ebikon gestohlen worden. (sda)