MITTERNACHTSFEIER: Littau gehört jetzt zu Luzern

Mehrere hundert Personen haben den Jahresübergang auf dem Dorfplatz Littau gemeinsam begangen. Die Feier stand ganz im Zeichen der Fusion von Littau mit der Stadt Luzern.

Drucken
Teilen
Littau und Luzern sind eins. (Themenbild Adrian Baer/Neue LZ)

Littau und Luzern sind eins. (Themenbild Adrian Baer/Neue LZ)

In mehreren Sequenzen erinnerten Ritter Notker (dargestellt von Franz Baumeler) und Redner wie Einwohnerratspräsident René Baumann und Grossstadtratspräsident Rolf Hilber an die Geschichte Littaus und an die gemeinsame Zukunft mit Luzern.
 
Der Höhepunkt der Feier war die Übergabe des Stadtbuchs mit vielen Wünschen aus Littau an den Luzerner Stadtpräsidenten Urs W. Studer. Das Buch übergaben die Vierlinge Nando, Noel, Selina und Nils Lötscher. Sie waren vor 18 Jahren in der Stadt Luzern geboren, wohnen seit 16 Jahren in Littau und waren für die Übergabe ausgewählt, weil sie die junge Bevölkerung von Littau repräsentieren.

Umrahmt wurde die Feier von einem Bläserensemble und vielen, auf die Aussenwand der Kirche St. Theodul projizierten Impressionen aus der bis Silvester eigenständigen Gemeinde Littau.

cb