Mobility baut Flotte weiter aus

Die Carsharing-Genossenschaft Mobility hat im ersten Halbjahr 3200 Kunden dazugewonnen. Die Flotte wurde um 100 Fahrzeuge vergrössert.

Drucken
Teilen
Die Mobility-Flotte wächst weiter. (Bild: PD)

Die Mobility-Flotte wächst weiter. (Bild: PD)

Der Umsatz von Mobility stieg gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Prozent auf 33,5 Millionen Franken. Der Gewinn legte um ein Fünftel auf 600'000 Franken zu.

200 Neukunden in der Zentralschweiz

In der Zentralschweiz hat die Mobility 117 Standorte, 203 Fahrzeuge und bisher über 9300 Kunden. Im ersten Halbjahr 2011 hat das Car-Sharing-Unternehmen rund 200 Kunden in der Zentralschweiz dazugewonnen. Insgesamt führt Mobility an rund 1300 Schweizer Standorten nun 2600 Fahrzeuge, die von über 100'000 Kunden genutzt werden. Dies teilte die Genossenschaft am Freitag in einem Communiqué mit. Zudem sei das Angebot an Autos der günstigsten Kategorie «Budget» sowie die Anzahl der Hybrid-Fahrzeuge erhöht worden.

Das Business Car Sharing – das Mobility-Angebot für Unternehmen – habe ebenfalls zulegen können. So nahm der Fahrtenumsatz in diesem Bereich um 15 Prozent zu. Im Hinblick auf die zweite Jahreshälfte rechnet Mobility mit einer Fortsetzung des Wachstumstrends.

sda/rem