Modulbau auf der Krienser Krauerwiese soll bald weg

Spätestens nach dem Schuljahr 2019/2020 müssen die provisorischen Schulbauten weichen, fordert die Krienser SVP in einer dringlichen Motion.

Merken
Drucken
Teilen
Die Modulbauten auf der Krauerwiese in Kriens. (Bild: Boris Bürgisser; 3. Juni 2016)

Die Modulbauten auf der Krauerwiese in Kriens. (Bild: Boris Bürgisser; 3. Juni 2016)

Derzeit befinden sich auf einem Teil der Krauerwiese in Kriens modulare Schulbauten. Diese sollen spätestens nach dem Schuljahr 2019/2020 weichen, fordert Einwohnerrat Patrick Koch (SVP) in einer dringlichen Motion. Danach dürfe die Wiese nur noch als Freiraum und Spielfläche genutzt werden, das Bau- und Zonenreglement der Gemeinde sei entsprechend anzupassen. Eine Ausnahme soll nur für temporäre Kultur- und Sportanlässe gelten.

Der Gemeinderat hat in der neuen Schulraumplanung festgehalten, dass ein Modulbau noch länger auf der Krauerwiese stehen bleiben soll. Das entspreche «in keiner Art und Weise dem Willen des Einwohnerrats», schreibt Koch im Vorstoss. Das Parlament habe 2015 entschieden, dass die Modulbauten auf der Wiese für drei Jahre aufgestellt werden dürfen. (pd/std)