Mögliche Motive des Bombendrohers

Drucken
Teilen

Das Motiv des Bombendrohers ist derzeit noch nicht geklärt. Andreas Frei, forensischer Psychiater mit Praxis in der Stadt Luzern, gibt erste Einschätzungen zu den möglichen Beweggründen des Täters.

Andreas Frei, was ist das mögliche Motiv für eine Bombendrohung mit derart weitreichenden Folgen?

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder handelt es sich um einen schlechten Scherz. Das kommt aber eher bei Teenagern vor. Bei einer älteren Person, wie dem 36-jährigen Mann, der nun verhaftet worden ist, halte ich das nicht für möglich. Am ehesten kann ich mir daher einen Racheakt vorstellen. Möglicherweise handelt es sich um einen Querulanten, der von seinem Zielobjekt, also der Mall of Switzerland, schlecht behandelt oder beleidigt wurde.

Ist eine solche Person geisteskrank?

Das ist möglich. Ich gehe aber davon aus, dass das die Polizei gemerkt hätte. Sie hätte ihn wohl in eine Klinik zwangseinweisen lassen. Der Mann ist aber in Haft und wird von der Polizei befragt. Daher glaube ich, dass es sich um eine streitsüchtige Persönlichkeit handelt, die auf ein Unrecht aufmerksam machen will oder schlicht die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit sucht.

cgl