MONDAY NIGHT SKATE: Inlineskater rollen nun doch durch Luzern

Am kommenden Montag starten sie jetzt doch: Die Monday Nightskates in Luzern. Lange war es nicht sicher, ob die sieben Ausfahrten 2010 überhaupt möglich sind.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Remo Nägeli/Neue LZ)

(Symbolbild Remo Nägeli/Neue LZ)

Abnehmende Sponsorenbeiträge wegen der aktuellen Wirtschaftslage und hohe Sicherheitskosten machten dem Monday Nightskate (MNS) in Luzern zu schaffen. Ob man auch in diesem Jahr wieder organisiert durch die Stadt Luzern rollen kann, war daher lange nicht klar.

Nach einem Kostenerlassungsgesuch des Organisations-Komitees haben laut Mitteilung des MNS der Kommandant der Luzerner Polizei, Beat Hensler, und Finanzchef Thomas Mühlebach entschieden, auf die Personalkosten der Polizei zu verzichten und dem Monday Nightskate nur die Spesen in Rechnung zu stellen.

Polizeifusion hat Kosten gesenkt
Möglich geworden sei dies nur, weil die neu entstandene Luzerner Polizei die Richtlinie der ehemaligen Kantonspolizei übernommen habe, heisst es weiter. Bei Anlässen mit ideellem Charakter wird daher nur ein Teil der entstehenden Kosten verrechnet.

Somit kann die 7. Saison des MNS in Luzern durchgeführt werden, geplant sind sieben Anlässe. Die Daten: 7. Juni, 21. Juni, 5. Juli, 19. Juli, 2. August, 16. August, 30. August.

ana

HINWEIS
Am Montag, 7. Juni, treffen sich Inlineskater ab 19.30 Uhr auf dem Europaplatz beim KKL. Von 20 bis etwa 22 Uhr findet die geführte Tour auf den Strassen von Luzern, Horw und Kriens statt. Die Strecke ist zwischen 16 und 21 Kilometern lang und gesichert.

Der Anlass findet nur bei trockenen Strassen statt. Über die Durchführung wird ab 18 Uhr im Internet informiert. Die Teilnahme ist kostenlos.