MONIKA LEUTHOLD: Von Lawine verschüttet – Buch geschrieben

Die Willisauerin Monika Leuthold geriet in eine Lawine und überlebte. Sie hat ihre Erfahrungen in einem Buch verarbeitet.

Drucken
Teilen
Monika Leuthold. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Monika Leuthold. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Auf den Tag genau drei Jahre nach diesem dramatischen Ereignis ist Monika Leuthold zu Gast in der Stadtbibliothek. Sie liest aus ihrem Buch «Die Lawine. Ich bin drunterdrindraussen» und erzählt im Gespräch mit Radiofrau Luzia Stettler von ihrem langen Weg zurück in den Alltag.

Am 19. März 2006 war Monika Leuthold zusammen mit ihrer Familie und Freunden unterwegs auf einer Skitour im Oberalpgebiet. Auf dem Winterwanderweg hinunter nach Tschamut wurde sie von einer Lawine erfasst und schwer verletzt. In ihrem Buch, das mit eigenen Bildern illustriert ist, beschreibt sie in eindrücklicher Sprache ihr Nahtoderlebnis und die Konsequenzen dieser existentiellen Erfahrung.

scd

HINWEIS
Die Lesung mit Monika Leuthold findet statt am Donnerstag, 19. März 2009, 19 Uhr, Kino Bourbaki 2, Bourbaki Panorama Luzern. Anschliessend Signierstunde und Apéro in der Stadtbibliothek.