MORMONEN: Mormonen locken mit Gratiskursen

«100 % gratis»: Mit diesem Angebot locken Mormonen Lernwillige in ihre Englischkurse. Damit will die US-Kirche Neumitglieder gewinnen.

Drucken
Teilen
Sektenexperte Georg Schmid. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ).

Sektenexperte Georg Schmid. (Bild Alexandra Wey/Neue ZZ).

Rund 7000 Mormonen leben heute in der Schweiz, etwa 14 Millionen sind es weltweit. Auf ihren Rekrutierungszügen greifen die Mormonen auf eigenwillige Methoden zurück. So werben sie am Anschlagbrett der Hochschule Luzern, Abteilung Wirtschaft, für Englischkurse. Dabei ist unter anderem festgehalten: «100 % gratis  Möchtest du Englisch lernen und das auch noch von richtigen Amerikanern?»

Treffpunkt: Immer mittwochs am Begegnungsort der US-Sekte. Nirgends steht jedoch geschrieben, dass es sich bei diesen «richtigen Amerikanern» um Mormonen handelt, die mit dem Service neue Mitglieder ködern wollen.

Zum Trick mit den Englischkursen hat der Sektenexperte Georg Schmid eine klare Meinung: «Weil intransparent, sind solche Angebote aus Sicht des Konsumentenschutzes sehr problematisch.» 

Thomas Heer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».