Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MOTHERS PRIDE: Seit 20 Jahren der ganze Stolz der Mama

20 Jahre auf der Piste und längst eine Institution: Mothers Pride feiern ihre Songs im Sedel.
Mothers Pride aus Luzern. (Bild pd)

Mothers Pride aus Luzern. (Bild pd)

Sie waren mal die jugendlichen Stürmer und Dränger auf dem Platz Luzern, mittlerweile sind sie Familienväter und etwas gelassener geworden. Nach 20 Jahren des musikalischen Schaffens feiert die Interessen-gemeinschaft Luzerner Musiker Sedel am Freitag, 14. Mai, die Luzerner Band Mothers Pride – inklusive Rückblick bis auf den allerersten Song sowie Stücken von ihrem Comeback.

Mit Dani Wäch (keyb), Kuno Studer (b) und Domi Meyer (dr) haben die Ur-Mothers Sämi und Tobi eine gute Bande vereint. Live werden sie locker zeigen, dass 20 Jahre nichts sind im Vergleich zu dem, was noch kommen könnte.

Zusammen mit ihnen stehen am Freitag auch folgende Künstler auf der Bühne: Heidi Happy mit Chris Wicky von Favez, Neviss, Baby Genius, Sam Pirelli und Count Gabba. Der DRS3-Moderator Marco Liembd wird durch den Abend führen.

Pirmin Bossart/Neue LZ; ana

HINWEIS
Das Konzert findet am Freitag, 14. Mai, ab 22 Uhr im Sedel in Luzern statt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 20 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.