MS PILATUS: Noch vier Interessenten für MS Pilatus

Über 100 Personen interessierten sich für den Verkauf der MS-Pilatus. Noch vier bleiben übrig, zwei davon aus dem Ausland

Drucken
Teilen
SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem MS Pilatus. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

SGV-Direktor Stefan Schulthess auf dem MS Pilatus. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Noch ist nicht entschieden, wer das MS «Pilatus» schliesslich kaufen wird. Doch der Direktor der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV), Stefan Schulthess, verrät: «Aus den rund 100 Interessenten sind jetzt noch vier übriggeblieben.»

Dabei gebe es neben der Luzerner Kulturoffensive noch einen weiteren Schweizer Interessenten und zwei ausländische. Genauere Angaben will Schulthess nicht machen. Mit allen Interessenten werden nun vertiefte Gespräche geführt. Die Kulturoffensive will sich weiterhin um das Schiff bemühen. «Wir haben grosses Interesse am Schiff», sagt Jakob Ineichen von der Kulturoffensive.

Doch nicht alle Interessenten wollen das MS «Pilatus» auf dem Vierwaldstättersee lassen. «Zwei überlegen sich, das Schiff auseinanderzubauen und auf einem anderen Gewässer wieder zusammenzusetzen.» Ein Entscheid werde wohl in den nächsten Monaten fallen.

Andreas Bättig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.