MÜSWANGEN: Jugendlicher ohne Ausweis crasht in Birnbaum

Am Samstag­abend verursachte ein jugendlicher Strolchenfahrer in Müswangen einen Selbstunfall. Er und seine drei Mitfahrer hatten dabei Glück im Unglück.

Drucken
Teilen

Am Samstagabend vor 23 Uhr behändigte ein 17-Jähriger einen Personenwagen ohne Wissen des Halters. Er begab sich damit mit drei jugendlichen Kollegen auf eine Spritztour. Beim Dorfeingang Müswangen geriet der Teenager auf der abfallenden Nebenstrasse mit dem Auto infolge mangelnder Fahrpraxis ins Schleudern. Dabei stiess der Personenwagen mit der linken Frontpartie ausserhalb der Fahrbahn heftig gegen einen Birnbaum. Die vier Fahrzeuginsassen erlitten zum Teil geringfügige Verletzungen. Sie entfernten sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

Der Sachschaden beträgt insgesamt 8000 Franken. Beim Lenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Dem jugendlichen Fahrzeuglenker wurde der Lernfahrausweis der Kategorie Motorräder zuhanden der Entzugsbehörde vorläufig abgenommen.

scd