Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MUSEEN: Weniger zahlende Besucher im Kunstmuseum Luzern

Das Kunstmuseum Luzern hat im vergangenen Jahr 40'500 Besucher gezählt, das sind rund 5 Prozent weniger als 2014. Es kamen vor allem weniger zahlende Besucher, weshalb die Einnahmen mit Billetten und Museumspässen um über einen Viertel auf 222'000 Franken schrumpften.
Ein Blick ins Kunstmuseum Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Ein Blick ins Kunstmuseum Luzern. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

2014 hatte noch die Ausstellung zu Landschaftsmaler Hans Emmenegger viele zahlende Besucher ins Kunstmuseum gelockt. Zudem habe 2015 der schöne Sommer zu mehr Aktivitäten ausserhalb geschlossener Räume eingeladen, schreibt die Kunstgesellschaft Luzern in ihrem am Dienstag veröffentlichten Jahresbericht.

Nicht nur mit den Eintritten nahm das Kunstmuseum 2015 weniger Geld ein, auch flossen weniger Sponsoring- und Gönnerbeiträge in die Kasse. Auch hier verweist das Kunstmuseum auf ein besonders gutes Vorjahr, als ein projektbezogener Zuschuss die Beiträge ansteigen liess.

Zu Buche schlugen auch die Umbauarbeiten für das neue Foyer. Allerdings konnte das Kunstmuseum auf Gelder der Stadt und des Kantons, Einnahmen aus drei Benefizveranstaltungen sowie Spenden zählen.

Unter dem Strich schreibt die Kunstgesellschaft einen Verlust von gut 3700 Franken, nach einem Gewinn von rund 12'000 Franken im Vorjahr. In Anbetracht des Geleisteten sei das Resultat jedoch mehr als gut ausgefallen, heisst es im Jahresbericht. Im Budget sei mit einem Verlust von 12'000 Franken gerechnet worden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.