Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MUSICAL: Stadttheater Sursee spielt «Anything Goes»

Das Stadttheater Sursee spielt in der Saison 2014 das Broadway-Musical «Anything Goes» von Cole Porter. Es ist erst das dritte Mal, dass die Operettenbühne in ihrer über 200-jährigen Geschichte ein Musical inszeniert.
Dominique Lüthi - hier als Magd Grusche im Stück «Der kaukasische Kreidenkreis» - spiel in «Anythyng goes» die Gangsterbraut Erma. (Bild: Archiv Manuela Jans / Neue LZ)

Dominique Lüthi - hier als Magd Grusche im Stück «Der kaukasische Kreidenkreis» - spiel in «Anythyng goes» die Gangsterbraut Erma. (Bild: Archiv Manuela Jans / Neue LZ)

Premiere ist am 11. Januar 2014. Geplant sind bis Ende März 29 Vorstellungen, wie das Stadttheater am Dienstag mitteilte. Ende Januar entscheiden die Verantwortlichen über allenfalls vier zusätzliche Vorstellungen.

Das US-Musical von Cole Porter (1893-1964) wurde 1934 in Boston uraufgeführt. Es handelt von der Überfahrt einer bunt zusammengewürfelten Reisegesellschaft auf einem Kreuzfahrtschiff von New York nach London.

Bei der Surseer Produktion mit Chor, Big Band-Sound und Stepptanzeinlagen wirken rund 150 Personen mit. Regie führt Björn B. Bugiel.

Die Musik- und Theatergesellschaft Sursee besteht seit 212 Jahren. Seit 1928 werden hauptsächlich Operetten gespielt. Anything Goes ist nach Anatevka (1993) und Kiss Me Kate (2002) erst die dritte Musicalproduktion in Sursee.

(sda)

HINWEIS
Mehr Infos und Platzreservationen unter www.stadttheater-sursee.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.