«MUSICSTAR»: Für Dimitri war in der «Schüür» Endstation

«MusicStar» sendete am Sonntagabend live aus dem Luzerner Konzerthaus Schüür. Vor 400 Besuchern gab Kandidat Dimitri seine Abschiedsvorstellung.

Drucken
Teilen
Dimitri Vollenweider überzeugte Jury und Publikum in Luzern nicht. (Bild SF/Christian Lanz)

Dimitri Vollenweider überzeugte Jury und Publikum in Luzern nicht. (Bild SF/Christian Lanz)

Auf der «Schüür»-Bühne, wo sonst nationale und internationale Bands ihre Konzerte geben, versuchten sich am Sonntag die elf Kandidaten für «MusicStar». Live versteht sich. Und rund 400 glückliche Fans konnten ihre Lieblinge mal näher als im Fernsehen betrachten.

Bei der Clubtour durch Schweizer Konzertlokale sollen die MusicStars an die grossen Bühnen gewöhnt werden, und gleichzeitig wird auch selektiert. So muss Dimitri nach dem Auftritt in Luzern seine Koffern packen. Er verlor in der Hoffnungsrunde gegen Michelle per Juryentscheid.

Hätte indes das Schüür-Publikum schon den Sieger küren müssen, das Verdikt wäre klar gewesen: Jenny Rey. Die Freiämterin hatte zwar nicht den besten Auftritt, dafür aber hatten ihre Fans klar die Oberhand in der Schüür.

Im Publikum wurden auch die ehemaligen Finalistinnen Fabienne Louves, Börni und Salome gesichtet. Nächste Woche gehts für den letzten Clubauftritt ins Bierhübeli in Bern.

Michael Graber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.