MUSIKFEST WILLISAU: Junioren-Fussballer helfen Musikanten

Am Musikfest stehen 1900 Helfer im Einsatz. Sogar Fussballer packen mit an – trotz WM und eines eigenen wichtigen Spiels.

Drucken
Teilen
Brassband Kirchenmusik Wiggen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Brassband Kirchenmusik Wiggen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Damit 4500 Musikanten vor 40 000 Besuchern spielen können, braucht es enorm viele Hände, die anpacken können und einen reibungslosen Ablauf einer Veranstaltung garantieren. Am Luzerner Kantonalen Musikfest in Willisau stehen an fünf Tagen 1900 Leute im Einsatz. «Unsere Helferinnen und Helfer sind die eigentlichen Stars des Musikfestes», sagt OK-Mitglied Hanni Troxler, die für die Helfer zuständig ist.

Gestern Morgen räumten 42 kräftige Junioren des FC Willisau die Tribüne im Städtchen ab und errichteten daraufhin an gleicher Stelle ein Festzelt. «Wir haben um halb sieben mit der Arbeit begonnen. Am Mittag waren wir fertig», sagt Geri Wisler, Trainer der B-Junioren.
Für ihn und seine Jungs sei es selbstverständlich, dass man den drei Musikvereinen, die das Musikfest organisieren, helfe. Obwohl sie während der WM viel Zeit vor dem TV verbringen, musste man die Junioren nicht motivieren. Auch dass sie am Nachmittag zu einem Aufstiegsspiel im Entlebuch antreten mussten, störte sie nicht.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».

Das Programm am Sonntag: 9 Uhr Festgottesdienst, 10.15 Uhr Kantonalfahne zum Rathaus tragen,
16 Uhr Veteranen-Festzug, 17 Uhr Rangverkündigung. www.willisau2010.ch