Musikfestival
B-Sides Festival erhält neues Programmteam – und verabschiedet sich unter anderem von einem Mitgründer

Beim jährlich auf dem Sonnenberg stattfindenden Luzerner Musikfestival kommt es zu verschiedenen personellen Veränderungen in der Leitung. So werden neue Mitarbeitende begrüsst und bekannte verabschiedet.

Drucken
Das B-Sides Festival erhält eine neue Programmgruppe.

Das B-Sides Festival erhält eine neue Programmgruppe.

Bild: PD

Eine der personellen Änderungen liegt im Verantwortungsbereich des musikalischen Programms, für welches nun Jennifer Jans und Dominika Jarotta verantwortlich sind. Für Jennifer Jans ist die Mitarbeit beim B-Sides nichts neues, wie die Festival-Verantwortlichen in einer Mitteilung vom Freitag schreiben. So ist sie ehemalige B-Sides-Geschäftsleiterin und Mitinitiantin der Vernetzungs- und Austauschplattform «Say Hi!». Ausserdem ist sie seit drei Jahren Teil der Programmgruppe und nebenbei im Vorstand tätig.

Zur Programmgruppe in der Verantwortung Booking stösst neu Dominika Jarotta. Sie war vier Jahre lang für das Programm im Luzerner Neubad mitverantwortlich ist momentan in der Dampfzentrale Bern im Bereich Booking tätig.

Die Leitung der Produktion übernimmt Charleen Bretteville, die seit 2019 Teil der Programmgruppe ist und den Bereich Produktion leitet. Wie das B-Sides weiter schreibt, arbeitet sie zusätzlich im Konzerthaus Schüür in der Produktion.

Das Programm des nächsten Festivals wird bis im März bekannt gegeben.

Das Programm des nächsten Festivals wird bis im März bekannt gegeben.

Bild: PD

Gleichzeitig verabschiedet sich der Verein dankbar von Marcel Bieri, welcher die Festivalleitung verlässt. Als Mitgründer des Festivals hat er dieses in den vergangenen 16 Jahren mitgeprägt. Ebenfalls nimmt der Verein von Michelle Lipp und Philippe Weizenegger aus den Ressorts Deko und Infrastruktur Abschied. Sie werden von Olivia Schneider und Christof Bühler abgelöst. (rad)

Aktuelle Nachrichten