Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sie posaunt an der nationalen Spitze

Die 17-jährige Kantischülerin Carola Muff aus Neuenkirch gastiert heute um 20 Uhr mit der Nationalen Jugend Brass Band (NJBB) im Kulturzentrum Braui in Hochdorf. Wir sprachen mit der talentierten Posaunistin.
Urs-Ueli Schorno
Die Posaunistin Carola Muff tritt mit der Nationalen Jugend Brass Band in Hochdorf auf. Bild: PD

Die Posaunistin Carola Muff tritt mit der Nationalen Jugend Brass Band in Hochdorf auf. Bild: PD

Carola Muff, Sie sind in diesem Jahr von der B- in die A-Band gerückt. Wie unterscheidet sich das Musizieren?

Das Niveau ist sicher höher, die Proben sind intensiver. Wir müssen auch mehr Stücke einstudieren – das Programm wird sich von Konzert zu Konzert unterscheiden. Zudem gehört unser Dirigent, Philipp Harper aus England, zu den besten Europas. Das ist wirklich megacool.

Sie stecken mitten in den Proben mit der Nationalen Jugend Brass Band – woran feilen Sie gerade?

Wir sind gerade an den Registerproben – die Band muss das Zusammenspiel noch finden. Wir spielen nur einmal pro Jahr während einer Woche gemeinsam und üben in dieser Zeit möglichst viel und intensiv. Gerade proben wir am Hauptwerk «The New Jerusalem» von Philip Wilby, ein Höchstklassstück.

Als Mitglied der NJBB gehören Sie zu den talentiertesten Bläserinnen in ihrem Alter in der Schweiz. Wollen Sie auch beruflich einen musikalischen Weg einschlagen?

Zurzeit besuche ich noch die sechste Klasse der Kantonsschule Reussbühl. Es ist sicher eine Option, danach Musik zu studieren. Im Moment interessiere ich mich auch für Medizin und Agronomie. Ich habe mich noch nicht festgelegt.

Wie sieht eigentlich der Tourplan aus?

Auf unserer Tour versuchen wir, möglichst die ganze Schweiz abzudecken – schliesslich kommen die Musiker auch von überall her. Unsere Konzerte finden in Huttwil, Wünnewil, Hochdorf und in Etoy statt.

Wann hört man Sie danach wieder in der Region spielen?

Gute Frage. Das habe ich noch nicht definitiv durchgeplant. Fix ist im Moment eigentlich nur der Auftritt mit der Jugend Brass Band Oberer Sempachersee im November in Montreux.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.