Video

Messerstecherei an der Stadtluzerner Baselstrasse – Schwerverletzter im Spital

An der Baselstrasse in der Stadt Luzern sind am späten Dienstagabend zwei Männer in einen Streit geraten. Einer von ihnen wurde lebensbedrohlich mit einem Messer verletzt. Der mutmassliche Täter konnte von der Polizei gefasst werden.

Drucken
Teilen

(sre) Am Dienstagabend, kurz nach 21.45 Uhr, gerieten beim Kreuzstutz in Luzern zwei Männer in einen Streit. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde dabei ein Messer eingesetzt. Ein 34-jähriger Iraker erlitt lebensbedrohliche Stichverletzungen und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht. Der mutmassliche Täter verliess den Tatort vorerst zu Fuss. Er konnte durch die Polizei kurze Zeit später an seinem Wohnort widerstandslos festgenommen werden.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus dem Irak. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Wie das Online-Portal «PilatusToday» berichtet, seien fünf Polizeiautos, zahlreiche Polizisten und Kriminaltechniker vor dem abgesperrten Restaurant/Takeaway «Kreisel» an der Baselstrasse zu sehen gewesen. Mehrere Personen vor Ort wurden befragt.