Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei macht Imbiss-Räuber dingfest

Die Luzerner Polizei hat einen 18-jährigen Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, mehrere Einbruchdiebstähle und -versuche in Imbisslokale in der Stadt Luzern und Ebikon verübt zu haben.

(pd/stg) Nach mehreren Übergriffen, welche im Dezember und anfangs Januar auf Imbisslokale verübt worden waren, hat die Luzerner Polizei einen 18-jährigen Mann aus dem Kanton Luzern festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, insgesamt vier Einbruchdiebstähle oder -versuche in Imbissgeschäfte in der Stadt Luzern und in Ebikon begangen zu haben.

Schaden und Beutesumme betragen mehrere tausend Franken. Der Mann ist gemäss Luzerner Polizei teilweise geständig. Nebst den Vermögensdelikten wird der junge Mann auch wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verzeigt.

Die Untersuchung führen die Staatsanwaltschaft Luzern und die Jugendanwaltschaft des Kantons Luzern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.