Nach dem Konzert-Winter fällt auch der Konzert-Sommer im «Stadtkeller» ins Wasser

Der Luzerner Stadtkeller wird umfassend saniert. Er soll Anfang 2022 wieder eröffnet werden.

René Meier
Drucken
Teilen
Der Stadtkeller ist das dienstälteste Konzertlokal der Stadt Luzern.

Der Stadtkeller ist das dienstälteste Konzertlokal der Stadt Luzern.

Bild: PD

Wegen der Coronapandemie finden in diesem Winter keine Konzert im Stadtkeller Luzern statt (Artikel vom 23. Juni). Nun ist klar, dass der «Stadtkeller» auch den ganzen Sommer 2021 geschlossen bleibt. Der Grund: Der «Stadtkeller» wird umfassend saniert. Die Baubewilligung für die Sanierung werde im Verlaufe des Winters eingereicht, teilen die Verantwortlichen am Freitagnachmittag mit.

«Die Haustechnik, Küche, Lüftung und Heizung stammen aus den 70er-Jahren. Aufgrund der jetzigen Situation erachten wir es als guten Zeitpunkt, die seit längerem anstehenden Sanierungen vorzuziehen», teilt «Stadtkeller»-Besitzer Eckhard Schwöbel mit.

Die «Stadtkeller»-Mitarbeiter werden von der Rathaus-Brauerei, dem Restaurant Helvetia in Luzern und dem Glasi-Restaurant Adler in Hergiswil übernommen. Die Wiedereröffnung ist auf Anfang 2022 geplant.

Geschäftsführerin muss gehen

Andrea Gehrig

Andrea Gehrig

Bild: PD

Andrea Gehrig, Geschäftsführerin des Stadtkellers und Mitglied der Geschäftsleitung, übernimmt das Glasi-Restaurant in Hergiswil. Petra Ochsner, Geschäftsführerin im Glasi-Restaurant, wird das Unternehmen per Ende Januar 2021 verlassen. Der Entscheid musste aufgrund der momentanen wirtschaftlichen Lage und den getrübten Aussichten gefällt werden.