Nach dem Missachten des Rotlichts hat's gekracht: Zwei Autos sind in Kriens kollidiert

In Kriens sind am Donnerstagabend zwei Autos bei der Einmündung der Eichwil- in die Luzernerstrasse aufeinandergeprallt. Es entstand ein Sachschaden von rund 19'000 Franken.

Drucken
Teilen
Eines der am Unfall beteiligten Autos.

Eines der am Unfall beteiligten Autos.

Bild: Luzerner Polizei (Kriens, 5. November 2020)

(stg) Der Unfall ereignete sich am Donnerstag kurz vor 22.30 Uhr: Eine begleitete Lernfahrerin war auf der Luzernerstrasse von Kriens Richtung Luzern unterwegs. Auf der Höhe der Einmündung Eichwilstrasse kam es, gemäss Luzerner Polizei offenbar wegen eines missachteten Rotlichts, zu einer Kollision mit einem Auto, welches von der Eichwilstrasse in Richtung Obernau abbiegen wollte. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Auch am anderen Auto entstand ein hoher Sachschaden.

Auch am anderen Auto entstand ein hoher Sachschaden.

Bild: Luzerner Polizei (Kriens, 5. November 2020)

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten aufgeladen werden. Wie die Luzerner Polizei weiter mitteilt, entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 19'000 Franken.