Nach Kollision mitten in der Stadt Luzern weitergefahren – Polizei sucht Fahrer von grauem Seat

Auf dem Pilatusplatz in der Stadt Luzern ist es zu einer Kollision zwischen drei beteiligten Autos gekommen. Ein Lenker musste durch den Rettungsdienst in Spital gefahren werden. Der mutmassliche Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen
Die zwei Autos, welche auf dem Pilatusplatz mit einem grauen Seat Ibiza kollidierten.

Die zwei Autos, welche auf dem Pilatusplatz mit einem grauen Seat Ibiza kollidierten.

Bild: Luzerner Polizei (Luzern, 4. Oktober 2020)

(dvm) Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend kurz nach 17 Uhr, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Zwei Autofahrer waren auf der Obergrundstrasse Richtung Pilatusplatz unterwegs. Das eine Auto befuhr den rechten, das andere den linken Fahrstreifen. Auf dem Pilatusplatz kam es zu einer Kollision mit einem Seat Ibiza, welcher vom Hallwilerweg her die Kreuzung Richtung Pilatusstrasse befuhr.

Der unbekannte Lenker des grauen Seat Ibiza fuhr laut Polizeiangaben anschliessend weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Das Auto dürfte mehrere Beschädigungen aufweisen und war gemäss Aussagen mit einem polnischen Kontrollschild versehen.

Ein Autofahrer verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren.

Die Luzerner Polizei sucht den Lenker des grauen Seat Ibiza mit polnischen Kontrollschildern oder Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum gesuchten Fahrzeug oder dessen Lenker machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.