Nach Sachbeschädigungen sechs Jugendliche gefasst

Die Luzerner Polizei konnte diverse Sachbeschädigungen in Sempach Station und Neuenkirch aufklären und 6 verantwortliche Täter ermitteln. Der Sachschaden liegt insgesamt bei ca. 15’000 Franken.

Drucken
Teilen

Wie die Staatsanwaltschaft des Kantonts Luzern mitteilt, haben Unbekannte am 4. Dezember auf einer Baustelle in Sempach Station ein Toi-Toi-WC angezündet, im Dorf diverse Weihnachtsbeleuchtungen beschädigt und bei mehreren Anwohnern unerlaubt Briefe und Pakete aus den Briefkästen gefischt. Die Luzerner Polizei hat nun zwei Jugendliche (13 und 14 Jahre) ermitteln können, die für diese Beschädigungen verantwortlich sind.

Am 30. Dezember sei es zu weiteren Sachbeschädigungen in Neuenkirch gekommen, so die Staatsanwaltschaft weiter. Unbekannte hätten aus Kellerabteilen Getränke gestohlen und bei der Sporthalle Grünau in Neuenkirch die Lamellenstoren beschädigt. Zudem seien Briefkästen, Fassaden und Blumentöpfe beschädigt worden.

Die Polizei konnte fünf Jugendliche ermitteln, welche die Sachbeschädigungen verübt haben. Einer der Täter war bereits an den Sachbeschädigungen vom 4. Dezember beteiligt. Der Sachschaden liege bei insgesamt 15'000 Franken, so die Mitteilung.

pd/kst