Nach Überfall auf Apotheke - Täter festgenommen

Am Dienstag betrat ein Mann eine Apotheke in Luzern. Er bedrohte die Angestellten mit einem Messer und einer blutverschmierten Spritze. Aus der Kasse entwendete er Bargeld und flüchtete zu Fuss. Ein tatverdächtiger Mann konnte kurze Zeit später beim Bahnhof festgenommen werden. Dieser ist geständig.

Drucken
Teilen
Grund für den Überfall war die Drogensucht. (Symbolbild / Neue LZ)

Grund für den Überfall war die Drogensucht. (Symbolbild / Neue LZ)

Am Dienstag, kurz nach 17.30 Uhr betrat ein unbekannter Mann eine Apotheke in der Stadt Luzern. Er bedrohte die Angestellten mit einem Messer und einer blutverschmierten Spritze. Nachdem die Forderung des Täters nach Medikamenten nicht erfüllt werden konnte, griff dieser in die Kasse und entwendete Bargeld. Er flüchtete zu Fuss in unbekannte Richtung.

Der Deliktsbetrag beträgt einige hundert Franken.

Aufgrund der Signalementsangaben konnte die Luzerner Polizei kurze Zeit später eine tatverdächtige Person festnehmen. Es handelt sich dabei um einen 43-jährigen Schweizer. Dieser gab den Raub bei den Einvernahmen zu. Als Motiv gab er seine Drogensucht an. Er wurde nach den erfolgten Abklärungen entlassen.

pd/shä