Nach Unfall im Kreuzstutz: Luzerner Polizei sucht Cabrioletfahrer

Ein Velofahrer wollte am Montag den Kreisel im Kreuzstutz verlassen. Weil ihn dabei ein Auto touchierte, stürzte der 23-Jährige und trug erhebliche Verletzungen davon. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet den Cabrioletfahrer, sich zu melden.

Drucken
Teilen

(stp) Am Ostermontag ereignete sich in der Stadt Luzern einen Unfall. Nun sucht die Polizei einen Cabrioletfahrer, welcher in den Unfall verwickelt war. Dies meldete die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen.

Der Unfall ereignete sich am Montag um etwa 18 Uhr im Kreisel Kreuzstutz. Diesen verliess ein Velofahrer in Richtung Seetalplatz. Währenddessen touchierte er ein Auto, woraufhin er stürzte. Daraufhin hielt der Autofahrer an und unterhielt sich mit dem Verunfallten. Schliesslich setzte er seine Fahrt jedoch fort.

Ein Angehöriger hat den Velofahrer nach dem Unfall ins Spital gefahren. Dort stellte sich heraus, dass der 23-Jährige erhebliche Verletzungen im Hüft- und Rückenbereich erlitten hatte.

Die Luzerner Polizei sucht nun den unbekannten Autofahrer. Dieser war mit einem roten Cabriolet mit offenem Verdeck unterwegs. Eventuell handelte es sich beim Fahrzeug um einen Oldtimer. Die Behörden bitten den Autofahrer, sich direkt bei der Polizei zu melden (041 248 81 17). Auch Hinweise von Zeugen sind erwünscht, wie es in der Meldung weiter heisst.