Video

Nach Vorwürfen wegen Polizeigewalt: Polizeieinsatz auf dem Luzerner Bahnhofplatz wird untersucht

Nach einem Polizeieinsatz auf dem Bahnhofplatz in Luzern hat eine Luzerner alt Kantonsrätin schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben. Jetzt untersucht die Staatsanwaltschaft den Fall.

Drucken
Teilen

(rem) Am vergangenen Samstag wurde bei einem Polizeieinsatz auf dem Bahnhofplatz in der Stadt Luzern die Luzerner alt Kantonsrätin Heidi Joos festgenommen. Es kam zu einem Handgemenge, wie ein Leservideo zeigt, das «PilatusToday» zugespielt wurde:

Die 65-Jährige musste eine Nacht in der Arrestzelle verbringen. In einem offenen Brief hat sie gegen die Polizei sowie gegen die handelnden Polizisten konkrete strafrechtliche Vorwürfe erhoben. (wir berichteten)

Aufnahme der Aktivistin am Samstag auf dem Bahnhofplatz.

Aufnahme der Aktivistin am Samstag auf dem Bahnhofplatz.

Bild: Heidi Joos

Die Leitung der Luzerner Polizei hat am Donnerstag den Fall an die Staatsanwaltschaft Luzern weitergeleitet. Kommandant Adi Achermann sagt:

«Es ist uns ein grosses Anliegen, die erhobenen Vorwürfe unabhängig zu klären, ohne bereits eine Vorverurteilung vorzunehmen».

Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, könne die Luzerner Polizei keine weiteren Auskünfte erteilen.

Mehr zum Thema