NACHFOLGE: KKL-Direktorin tritt zurück

Elisabeth Dalucas, Direktorin und Hans-Peter Aebi, Verwaltungsratspräsident des KKL Luzern treten zurück.

Drucken
Teilen
Elisabeth Dalucas auf der Dachterrasse. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Elisabeth Dalucas auf der Dachterrasse. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Hans-Peter Aebi, Präsident von Verwaltungs- und Stiftungsrat seit 2001, wird anlässlich der Generalversammlung am 25. Mai 2010 zurücktreten. Elisabeth Dalucas, Direktorin der KKL Luzern Management AG und Geschäftsführerin der KKL Luzern Trägerstiftung, wird den Übergang begleiten und tritt per Ende Januar 2011 zurück.

Die beiden Führungspersönlichkeiten, die das KKL Luzern in der Entwicklungsphase zum Erfolg geführt haben, übernehmen damit ihre unternehmerische Verantwortung für das KKL Luzern und übergeben die Führung des Hauses schrittweise an neue Führungskräfte, wie es in einer Mitteilung des KKL heisst. Die Nachfolge von Hans-Peter Aebi wird anlässlich einer ausserordentlichen Sitzung des Stiftungsrates und der Generalversammlung in der nächsten Zeit geregelt. Die Position von Elisabeth Dalucas wird im Juni 2010 öffentlich ausgeschrieben und begleitet von einer Findungskommission per Anfang 2011 neu besetzt.

rem