Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NATIONALRATSWAHLEN: FDP tritt mit zehn Kandidaten an

Die Luzerner FDP hat ihre zehn Kandidaten für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober beisammen.
Maurus Zeier nimmt den ersten Platz auf der Liste der FDP für die Nationalratswahl im Herbst ein. (Bild Manuela Jans)

Maurus Zeier nimmt den ersten Platz auf der Liste der FDP für die Nationalratswahl im Herbst ein. (Bild Manuela Jans)

Die Luzerner FDP hat am Montagabend in Kriens Helen Schurtenberger (Menznau) und Karin Ruckli (Luzern) für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober nominiert. Mit diesen beiden Kandidatinnen tritt die FDP mit einer vollen Zehnerliste zu den nationalen Wahlen an.

Bereits Ende Januar hatte die Partei Peter Schilliger (Udligenswil) und Albert Vitali (Oberkirch) sowie Charly Freitag (Beromünster), Irene Keller (Vitznau), Damian Hunkeler (Luzern), Erich Leuenberger (Nebikon) und Roland Mahler (Schüpfheim) für die Nationalratswahlen nominiert.

Den ersten Listenplatz wird Maurus Zeier (Luzern) besetzen. Der Präsident der Jungfreisinnigen Schweiz wurde letzte Woche von den Luzerner Jungfreisinnigen nominiert.

Damian Müller (Hitzkirch) wurde bereits im Oktober 2014 für die Ständeratswahlen nominiert. Er soll den FDP-Sitz des zurücktretenden Georges Theiler verteidigen.

ca

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.