NATURGEFAHREN: Felshang gefährdet Baselstrasse-Anwohner

Einige Bewohnern der Baselstrasse sind von Steinschlag bedroht. Ein Quartierkenner hält aber eine andere Naturgefahr für akuter.

Drucken
Teilen
Die Passantin Rahel Schmidiger vor der gefährlichen Felswand. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Die Passantin Rahel Schmidiger vor der gefährlichen Felswand. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Dieser Befund lässt aufhorchen: Der Kanton hält fest, dass unter anderem die Baselstrasse von Steinschlag bedroht ist (Ausgabe von gestern). Dem Kantonsbericht zufolge ist mit «Steinschlag auf Vorplätze grosser Wohnhäuser und deren Fassaden» zu rechnen.

Der gefährliche Bereich liegt zwischen der Felswand hinter der Baselstrasse und den Häusern, präzisiert Beat Balmer, Leiter der Dienststelle Landwirtschaft und Wald beim Kanton. Im vorderen Bereich der Häuser, unmittelbar an der Hauptstrasse also, sei die Gefahr vor Steinschlag gleich null.

Erst werden Bäume entfernt
Guerino Riva, Präsident des Vereins Basel-/Bernstrasse, hält eine andere Massnahme für noch dringlicher: «Einige Bäume im Hang sind gefährlich.» Der Kanton wolle diese Bäume bald entfernen, so Riva. Hierzu müsse ebenfalls ein Sicherheitsnetz installiert werden, allerdings nur vorübergehend.

Martin Messmer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.