Neu: Suchtberatung über Videochat

Am Mittwoch fällt in der Stadt und Agglomeration der Startschuss zu einem speziellen Projekt: Das Sozialberatungszentrum von Luzern bietet Online-Beratung über Chat oder Webcam an.

Drucken
Teilen
Sucht-Beratung über Skype. (Bild: PD (gestellte Szene))

Sucht-Beratung über Skype. (Bild: PD (gestellte Szene))

Vielen Personen fällt der Weg zu einer Beratungsstelle schwer. Deshalb wird ab dem 4. Mai eine neue Anlaufstelle ins Leben gerufen. Unter www.sobz.ch/luzern-online wird für Erwachsene aus der Region Luzern via Skype eine erste anonyme und unverbindliche Onlineberatung für Fragen rund um erlaubte Suchtmittel eingerichtet», erläutert Geschäftsführer Beat Waldis vom SozialBeratungs Zentrum Amt Luzern das neue Projekt.

Monika Lüscher und Urs Mori, zwei Studierende der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, wollen als Praxisprojekt erforschen, wie sich das Internet im Rahmen von psychosozialen Beratungen in Echtzeit einbinden lässt. «Mit Skype haben wir einen Kommunikationskanal funden, der entweder nur schriftlichen Kontakt, verbalen Kontakt oder audio-visuellen Kontakt ermöglicht. Damit ist eine anonyme und diskrete Beratung möglich, es braucht keine Voranmeldung, kein langer Anfahrtsweg, keine Begegnungen im Wartezimmer und sie ist kostenlos» erläutern Lüscher und Mori ihre Projektidee.

Das Angebot gilt für die Einwohner von Adligenswil, Buchrain / Perlen, Dierikon, Ebikon, Emmen, Emmenbrücke, Gisikon, Greppen, Honau, Horw / Kastanienbaum, Luzern, Malters / Schachen, Meggen, Meierskappel, Neuenkirch / Hellbühl / Sempach Station, Rain, Rothenburg, Schwarzenberg, Udligenswil, Vitznau, Weggis.

pd/rem