Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NEUDORF: Lastwagen bleibt im Wiesland stecken

Der Lenker eines Lastwagens ist zwischen Hildisrieden und Neudorf von der Luzernerstrasse abgekommen und im steilen Wiesland steckengeblieben. Der Durchgangsverkehr war eingeschränkt und die Luzernerstrasse musste teilweise gesperrt werden.
Der Lastwagen blieb im steilen Wiesland stecken. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lastwagen blieb im steilen Wiesland stecken. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Dienstagmorgen, ca. 10.15 Uhr, fuhr ein Chauffeur mit seinem Lastwagen von Hildisrieden in Richtung Neudorf. Nach Aussagen des Lenkers, musste er seinen Lastwagen kurz vor dem Ortsteil Gormund wegen zwei entgegenkommenden Reisebussen ganz nahe an den rechten Fahrbahnrand lenken. Dabei kam der Lastwagen von der Strasse ab und blieb abseits der Fahrbahn in steilem Wiesland stecken. Verletzt wurde niemand, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Durchgangsverkehr musste im Wechselverkehr geführt werden. Für die Bergung mit zwei Kranfahrzeugen musste die Luzenrerstrasse zwischen Hildisrieden und Gormund rund 30 Minuten total gesperrt werden.

pd/zim

Der Lastwagen blieb im steilen Wiesland stecken. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lastwagen blieb im steilen Wiesland stecken. (Bild: Luzerner Polizei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.