Neue Auszeichnung für junge Solisten

Die Arthur Waser Stiftung und das Luzerner Sinfonieorchester (LSO) lancieren eine neue Auszeichnung für herausragende junge Solisten. Der mit 25'000 Franken dotierte Arthur- Waser-Preis wird erstmals in der Konzertsaison 2013/14 verliehen.

Drucken
Teilen

Neben dem Preisgeld erhalten die Preisträger laut Medienmitteilung vom Dienstag einen Auftritt mit dem LSO im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL). Das Konzert wird aufgezeichnet und als CD veröffentlicht.

Die Preisträger oder Preisträgerinnen würden auf dem Berufungsweg, unter Einbeziehung von Experten nominiert, heisst es in der Medienmitteilung. Gewichtet würden Originalität in der Interpretation, instrumentale Exzellenz und die künstlerische Persönlichkeit. Der Preis steht allen Instrumentengattungen offen und ist nicht an eine nationale Herkunft der Musiker gebunden.

Die Arthur Waser Stiftung wurde 1999 als gemeinnützige karitative Stiftung gegründet. Sie unterstützt soziale Projekte in der Dritten Welt sowie Kunst- und Kulturprojekte in der Zentralschweiz. Seit 2004 besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem LSO.

sda