Neue Homepage für Ebikon

Ab sofort ist die Gemeinde mit einem neuen Auftritt im Internet präsent. Dies ist der Auftakt zu einer Neugestaltung weiterer Gemeinde-Webseiten. Dank optimierter Darstellung sind die Webinhalte nun auch auf Mobilgeräten gut lesbar.

Pd/Cin
Drucken
Teilen
Die neu designte Homepage der Gemeinde Ebikon. (Bild: Screenshot)

Die neu designte Homepage der Gemeinde Ebikon. (Bild: Screenshot)

Mit dem Ja zum neuen Auftritt hat sich der Gemeinderat anfangs 2013 auch für einheitliche Internetseiten der gemeindlichen Institutionen entschieden. Nach der Gemeindewebseite werden die Internetauftritte der Schule, der Musikschule, der Bibliothek und später auch der Alters- und Pflegeheime Ebikon einheitlich gestaltet. Dies teilt die Gemeinde in einer Mitteilung mit: «So ist der Internetnutzer mit dem Aufbau unserer Seiten vertraut und findet sich schnell zurecht», ist Gemeindepräsident Daniel Gasser überzeugt. Als Mitglied der Projektsteuerung freut er sich über den neuen Auftritt: «Gestaltung wie auch das Handling zur Bewirtschaftung der Internetseite sind gelungen und anwenderfreundlich».

Neu kommt in den nächsten Wochen zudem ein so genannter Arbeitsraum namens Ebinet zum neuen Webauftritt hinzu. Dieses Modul dient der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und externen Fachpersonen oder zwischen Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern.

Verein stellt Webplattform zur Verfügung

Bei der technischen Umsetzung des Internetauftritts wurde Ebikon durch die Luzerner Firma seantis GmbH kompetent unterstützt. Diese engagiert sich im Verein OneGov.ch, welcher modulare Lösungen zur Verfügung stellt, die auf lizenzfreier Open Source-Software basieren. Neben Gemeinden sind Kantone, Städte und private Organisationen Mitglied bei OneGov.ch. Mehr Infos dazu unter www.onegov.ch.

Was ist neu für Ebikoner Vereine?

Zwei wichtige Änderungen gelten mit dem Start der neuen Webseite für die Ebikoner Vereine:

Veranstaltungskalender
Künftig können die Vereine regelmässig stattfindende Termine oder einzelne Daten im Veranstaltungskalender selber eintragen. Nach interner Prüfung werden diese Angaben vom Empfang der Gemeindeverwaltung freigeschaltet. Laut der Projektleiterin Susanne Zürcher ist es das Ziel, möglichst zahlreiche Termine und Angebote aus Ebikon in diesem Veranstaltungskalender wiederzufinden.

Vereinsverzeichnis
Bisher konnten Vereine mit einem eigenen Zugang auf www.ebikon.ch ihre Inhalte im Vereinsverzeichnis eintragen. Neu wird dieses Verzeichnis zentral von der Gemeindever-waltung betreut und aktualisiert. Die Vereine können ihre Anpassungen laufend dort bekanntgeben."Künftig werden wir einmal jährlich alle Vereine anschreiben und sie bitten, die bestehenden Angaben ihres Vereins zu prüfen und uns Aktualisierungen bekannt zu geben. Damit stellen wir sicher, dass dieses Verzeichnis aktuell ist", so die Projektleiterin.