NEUE LZ: Besucher lachen von der Titelseite

Wer den Luga-Stand der «Neuen Luzerner Zeitung» besucht, kommt gross raus: Jeder Besucher darf sich für die Frontseite ablichten lassen.

Raphael Zemp
Merken
Drucken
Teilen

«Soll ich die Zunge rausstrecken?», fragt Arno Bernet (46) aus Willisau scherzend. Kurz darauf nimmt er aber wieder eine gerade Haltung ein, atmet tief ein, zieht seine Schultern zurück. Todernst blickt er in die Kamera. Immerhin wird er für die Frontseite der «Neuen Luzerner Zeitung» abgelichtet. Genauer: für Bernets ganz persönliche Titelseite. Das ist die Attraktion am diesjährigen Luga-Stand unserer Zeitung in der Halle 4.

Täglich mehrere hundert Seiten

«Alle Standbesucher haben die Möglichkeit, sich fotografieren zu lassen und dann die Frontseite einer ‹Neuen Luzerner Zeitung› mit ihrem Bild drauf gleich mit nach Hause zu nehmen», erklärt Daniel Troxler, Leiter Marketing «Neue Luzerner Zeitung». Das Angebot erfreue sich grosser Beliebtheit. «Schon am ersten Tag haben wir mehrere hundert Frontseiten ausgedruckt», so Troxler. «Eine gute Idee», urteilt auch der langjährige Abonnent Bernet. Aber natürlich würde er sein Konterfei noch lieber auf der realen Front der morgigen LZ-Ausgabe sehen.

Töfflirennen an der LUGA mit frisierten und originell gestalteten Töfflis. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
47 Bilder
Optisch sehr aussergewöhnliche Gefährte. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Auch die Fahrer haben sich optisch einen Spass erlaubt. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)
Das Duo Corinne und Kerstin in Aktion auf der Eventbühne an der Luga. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Kraft, Beweglichkeit, Eleganz - so lässt sich die Show des Akrobatik-Duos Corinne und Kerstin zusammenfassen. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Der Zivildienst (Raphael Drago) begleitet ältere Menschen, im Bild Maggie Wunderin, durch die Luga. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Björn Hemmi besucht zusammen mit Sohn Marc und Tochter den Brain Bus an der Luga. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)
Pferdeshow mit Freiberger-Hengsten der IG Freiberger. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Pferdeshow mit Freiberger-Hengsten der IG Freiberger. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Die Luga-Bahnen erfreuen sich grosser Beliebtheit. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Keiner zu klein, ein Töfffahrer zu sein. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Marktschreiber Daniel Meier bringt sein Gemüsehobel unter die Leute. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Der Gastkanton Bern präsentiert sich. Die Power Dancers aus Emmenbrücke präsentieren ihr Können auf der Eventbühne im Hinblick auf das Eidgenössiche Turnfest in Biel. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Für Staunen sorgten denn auch die Turnerinnen aus dem Junioren-Kader des Regionalzentrums Biel-Seeland mit ihrem gelungenen Auftritt. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Die Turnerinnen sorgen für Staunen. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Viel Action: Turnerinnen am Berner Tag. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Kunstturner aus Berner präsentieren sich auf der Showbühne. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Kunstturner aus Berner präsentieren sich auf der Showbühne. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Zweispänner mit den Wallachen Aladin und Argon von Fritz Schmid und Pia Flückiger an der Pferdeshow. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Barbara Müller auf dem Pferd Artho di Fosso an der Pferdeshow. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Einspänner mit der Stute Ivana von Fränzi und Christof Hertig aus Oberfrittenbach an der Pferdeshow. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Der Gastkanton Bern präsentiert sich Eisenbahnmusik BSL auf der Eventbühne. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Jägertag an der Luga: Die Jagdhornbläser Birkhahn aus Marbach an der Sonderschau Jagd. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Bild: Manuela Jans / Neue LZ
Das alljährliche Säulirennen an der Luga. (Bild: Pius Amrein)
Das alljährliche Säulirennen an der Luga. (Bild: Pius Amrein)
Allseits beliebt: Tiere im Streichelzoo. (Bild: Pius Amrein)
Bild: Pius Amrein
Regierungspräsident Guido Graf, Ratsweibelin Anita Imfeld-Müller, Kantonsratspräsident Urs Dickerhof, die Berner Grossratspräsidentin Therese Rufer-Wüthrich und Christine Zimmermann, Ratsweibelin Bern (von links), am Stand des Gastkantons Bern an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Bild: Pius Amrein
Bild: Pius Amrein
Sybille Buntschu aus Horw mit ihrer Tochter Johanna (4) im Streichelzoo. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Allseits beliebt: Tiere im Streichelzoo. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Streichelzoo an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Streichelzoo an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Auch in diesem Jahr werden wiederum Kühe an der Luga präsentiert. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Streichelzoo an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Streichelzoo an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Tiere an der Luga. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Die letzten Vorbereitungen an der Luga laufen am Freitag, 25. April: Lucia Haegeli von Haegli-Magenbrot richtet ihren Verkaufswagen ein. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Isabella Ambühl von Asia Design bereitet ihren Stand vor. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
MovingPoster klebt Plakate auf. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)
Claudio Lötscher aus Hergiswil platziert die Plüschtiere an seinem Stand fürs Entenfischen. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Töfflirennen an der LUGA mit frisierten und originell gestalteten Töfflis. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Kinder stürzen sich auf Tablets

Das ist aber noch nicht alles, was der Stand zu bieten hat. Wie schon im Vorjahr kann man auch heuer die Zeitung in elektronischer Form als so genanntes E-Paper auf iPads lesen (siehe Box). Vor allem die jüngeren Messebesucher zeigen diesbezüglich keine Berührungsängste. Ohne jegliche Scheu streichen sie über das Display, blättern durch die Zeitung. Die meisten aber bleiben nicht nur auf der Zeitungswebsite. Ein paar flinke Bewegungen später ist manch einer schon im Hauptmenü auf der Suche nach Spielen. Nebst Kindern und Jugendlichen, die ihrer Neugier und ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen, interessieren sich auch Besucher älteren Semesters für die neue Technologie. Das E-Paper finde sie eine gute Sache, sagt Monika Gassmann (59) aus Hochdorf. «Ich nutze dieses Angebot regelmässig. So verschaffe ich mir einen raschen Überblick über die Schlagzeilen und wichtigsten News.» Wer sich vom E-Paper überzeugen konnte, dem helfen die anwesenden Spezialisten gerne weiter. Auch Registrierungen können vor Ort vorgenommen werden.

Auto zu gewinnen

Ausserdem lockt auch dieses Jahr wieder ein Wettbewerb mit attraktiven Preisen. Zu gewinnen gibt es einen Fiat 500 1.2 Pop im Wert von 18 500 Franken sowie 150 Tickets der Brunni-Bahnen.

Zeitung fürs Tablet

E-Paperred. Die «Neue Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben gibt es auch für PC, Tablet und Smartphone – als so genanntes E-Paper. Besitzen Sie mindestens ein 6-Tages-Wochenabo, so können Sie diesen Dienst nach einer Registrierung auf www.luzernerzeitung.ch/e-paper ohne Aufpreis nutzen. Es ist auch möglich, die Neue LZ nur als E-Paper zu beziehen – ohne gedruckte Ausgabe. Dieses Online-Abo kostet 350 Franken pro Jahr.

Zudem gibt es für Android- und Apple-Benutzer auch eine entsprechende LZ-App. Seit neustem ist auch das Ausgehmagazin «Apero» mit einer Rubrik vertreten.

Luga-Dossier online

Weitere Informationen zur Luga finden Sie in unserem Dossier auf www.luzernerzeitung.ch/luga. In unserer Rubrik Wettbewerbe können sie zudem Tickets für die Luga gewinnen.