Neue Professorin an der Universität Luzern

Die Uni Luzern hat Marianne Sommer zur Professorin für Kulturwissenschaften berufen. Felix Bommer leitet seit Anfang August zudem das Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Drucken
Teilen
Prof. Dr. Felix Bommer (Bild: pd)

Prof. Dr. Felix Bommer (Bild: pd)

Seit dem 1. August lehrt Marianne Sommer (Jahrgang 1971) als ordentliche Professorin für Kulturwissenschaften an der Universität Luzern. 2007 schloss sie Ihre Habilitation zur Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich ab. Zuvor führten sie Postdoc-Studien ans Max-Plancker-Institut in Berlin und an die Pennsylvania State University. Einige Zeit verbrachte sie zudem als Gastforscherin an der Stanford University in Kalifornien.

Gemeinsam mit ihrem Team wird sie in Luzern ihr Forschungsprojekt zu «Geschichte im Körper», welches vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt wird, fortführen.

Prof. Dr. Felix Bommer (Bild: pd)

Prof. Dr. Felix Bommer (Bild: pd)

Ebenfalls seit dem ersten August hat Felix Bommer (Jahrgang 1964) die Leitung des Dekanats der Rechtswissenschaftlichen Fakultät übernommen. 2001 wurde er an die Universität Luzern berufen. Er löst Regina Aebi-Müller ab, die während vier Jahren das Dekanat geleitet hat.  

pd/raz