Neue Regeln für Selbständigerwerbende

Selbständigerwerbende müssen sich ab 2013 im Kanton Luzern einer Familienausgleichskasse anschliessen. Bislang war dies freiwillig. Der Regierungsrat hat am Montag eine Revision des Familienzulagengesetzes dem Kantonsrat vorgelegt.

Drucken
Teilen
Im Kanton Luzern wird monatlich eine Kinderzulage von 200 Franken pro Kind ausbezahlt. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Im Kanton Luzern wird monatlich eine Kinderzulage von 200 Franken pro Kind ausbezahlt. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Grund der Revision sind Beschlüsse der eidgenössischen Räte 2011. Nach dem Motto «Ein Kind, eine Zulage» hatten diese beschlossen, die Familienzulagen auf Selbständigerwerbende auszudehnen.

Die Selbständigerwerbenden haben Anspruch auf die gleichen Familienzulagen wie die Arbeitnehner. Im Kanton Luzern wird monatlich eine Kinderzulage von 200 Franken (bis zum 12. Altersjahr) respektive 210 Franken (12. bis 16. Altersjahr) pro Kind ausbezahlt. Die Ausbildungszulage beträgt 250 Franken. Zudem kennt Luzern eine Geburtszulage von 1000 Franken pro Kind.

sda