Neue Sportanlage in Nottwil

Die Umbauarbeiten an der Sportanlage Nottwil sind abgeschlossen. Am Wochenende haben das Aufrichtefest und bereits ein erster Wettkampf stattgefunden.

Drucken
Teilen
Der Nachwuchssportler Lukas Willimann in Aktion. (Bild: pd)

Der Nachwuchssportler Lukas Willimann in Aktion. (Bild: pd)

Am Wochenende massen sich die besten Nachwuchsathleten an der Junioren Schweizer Meisterschaft im Rollstuhlsport. Dies in der umgebauten Sportarena, wie die Schweizer Paraplegiker-Stiftung mitteilt. Mit einer neuen, breiteren Leichtathletik-Bahn und einem Zeitmessturm will man künftig in Nottwil auch für hochkarätige sportliche Anlässe und Wettkämpfe ausgerüstet sein.

Schnelle Bahn

Die neue Bahn ist speziell auf die Bedürfnisse der Rollstuhlsportler ausgerichtet. Eine extra harte Gummi-Mischung, die für den neuen Belag verwendet wurde, soll für schnellere Zeiten sorgen. Beste Voraussetzungen also, um die Qualifikationszeiten für die olympischen Spiele in London 2012 zu erreichen.

Auch Marcel Hug, momentan bester Schweizer Rollstuhlsportler und fünffacher Medaillengewinner der letzten Weltmeisterschaften in Neuseeland, ist erfreut: «Nun werden die Trainingsbedingungen noch besser und wir können uns optimaler auf die Wettkämpfe vorbereiten.»

«Möglichst vielen Sportlern zugänglich»

Die Anlage wird auch in Zukunft polysportiv genutzt werden und nicht nur ausschliesslich handicapierten Sportlern vorenthalten bleiben. Hans-Jürg Deutsch, Mitglied des Stiftungrats der Schweizer Paraplegiker-Stiftung betont: «Auch hier sollen viele Begegnungen zwischen Querschnittgelähmten und Fussgängern stattfinden».

Die offizielle Eröffnung mit Festakt und Rahmenprogramm wird im Mai 2012 stattfinden.

pd/raz