Neue Sportarena feierlich eröffnet

Am Samstagnachmittag ist in Nottwil die neue Sportarena offiziell eröffnet worden. Hürdensprinter Andreas Kundert bestätigte die EM-Limite.

Drucken
Teilen
Bundesrat Ueli Maurer hielt in Nottwil die Eröffnungsrede. (Bild: Keystone)

Bundesrat Ueli Maurer hielt in Nottwil die Eröffnungsrede. (Bild: Keystone)

Unter den Augen von Sportminister Ueli Maurer fanden am Samstag die Rollstuhl-Schweizer-Meisterschaften auf der neuen Bahn statt. Seit dem Umbau stehen acht statt sechs Bahnen und ein neuer Zeitmessturm zur Verfügung. Und der neue, schnelle Belag soll dafür sorgen, dass Rekordfahrten möglich sind: «Wir rechnen fest mit der einen oder anderen Spitzenzeit», erklärt OK-Präsident Christian Meier. So kam es dann auch: Insgesamt vier neue Weltrekorde, von denen zwei die Kanadierin Michelle Stilwell holte, konnten verbucht werden.

Marcel Hug jubelt bei seinem Sieg über 10'000 Meter. (Bild: Leserin Brigit Willimann)
23 Bilder
Die Rollstuhlsportlerinnnen Manuela Schär (links) und Edith Wolf-Hunkeler. (Bild: Kurt Grüter / Neue LZ)
Marcel Hug in Aktion über 5000m. (Bild: PD)
Rollstuhl-Sportler Marcel Hug vor dem neuen Zielturm in Nottwil. (Bild: Keystone)
Menschen halten Luftballone an der Eröffnung (Bild: Keystone)
Bundesrat Ueli Maurer, Mitte, testet den Genny Segway. (Bild: Keystone)
Die Eröffnungsrede hielt Bundesrat Ueli Maurer. (Bild: Keystone)
Daniel Joggi, Präsident des Stiftungsrates der Schweizer Paraplegiker-Stiftung (hinten links) und Heinz Frei (hinten rechts) übergeben den symbolischen Schlüssel an Manuela Schaer und Marcel Hug. (Bild: Keystone)
Ueli Maurer an der Eröffnungsrede. (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
Der Leichtathlet Alex Wilson (rechts) übergibt den Stab an Marc Schneeberger, bei der 4x100 Meter Staffel. (Bild: Keystone)
Der Leichtathlet Andreas Kundert (Mitte) läuft über 110 Meter Hürden eine sehr gute Zeit. (Bild: Keystone)
Ein Rollstuhlfahrer mit getapten Händen. (Bild: Keystone)
Edith Wolf-Hunkeler. (Bild: Keystone)
Rollstuhlsportlerin Manuela Schär. (Bild: Kurt Grüter / Neue LZ)
Die zweifache Schweizermeisterin im Rollstuhlsport Manuela Schär (Bild: Keystone)
Die zweifache Schweizermeisterin im Rollstuhlsport Manuela Schär (Bild: Keystone)
Der zweifache Schweizermeister im Rollstuhlsport Marcel Hug (Bild: Keystone)
Rollstuhlsportler Heinz Frei. (Bild: Keystone)
Rollstuhlsportlerin Catherine Debrunner (Bild: Keystone)
Ballonrollstuhl in Nottwil. (Bild: Keystone)
Das Genny auf Segway Basis ist ein geländegängiger Rollstuhl. (Bild: Keystone)
Mobilität und Lebensqualität setzen mit diesem Gerät neue Masstäbe. (Bild: Keystone)

Marcel Hug jubelt bei seinem Sieg über 10'000 Meter. (Bild: Leserin Brigit Willimann)

Kundert so schnell wie selten

Andreas Kundert (LC Brühl) ist der Saisoneinstand über 110 m Hürden geglückt. In 13,71 bestätigte er die bereits im vergangenen Jahr erfüllte Limite für die EM in Helsinki (13,80). Über 100 m erfüllte Alex Wilson (OB Basel) in 10,40 exakt den geforderten EM-Wert.

Kundert stieg so schnell in die Saison ein wie noch nie. Wurde er im ersten Rennen noch in 13,90 gestoppt, schaffte er es im zweiten Lauf, gewisse Fehler zu korrigieren. «Ich bin froh, konnte ich in Nottwil zweimal laufen», sagte der 27-jährige St. Galler. «Im ersten Rennen läuft es meistens noch nicht so rund.»Nicht viel passte beim Auftritt der 4x100-m-Nationalstaffel zusammen. Das Quartett, bestehend aus Wilson, Marc Schneeberger (TV Länggasse), Rolf Malcolm Fongué (GG Bern) und Aron Beyene (Stade Genève) kam nicht über 39,69 hinaus. Zuvor hatte sich Wilson über 100 m in 10,40 eine persönliche Bestleistung gutschreiben lassen. Im 200-m-Rennen der Frauen näherten sich Jacqueline Gasser (BTV Chur/23,68)) und Lea Sprunger (COVA Nyon/23,69) bis auf wenige Hundertstelsekunden der EM-Limite (23,65).

Am Sonntag ist nebst den LUKB-Familien-Spielen innerhalb des Rahmenprogramms ein Highlight geplant: Mehrere hundert Jodler werden in der Sport Arena Nottwil für eine einmalige Stimmung sorgen.

si/rem

Nottwil. Nationales Meeting. Männer. 100 m (Windstill): 1. Rytis Sakalauskas (Lit) 10,28. 2. Alex Wilson (OB Basel) 10,40 (EM-Limite). Ferner: 4. Marc Schneeberger (TV Länggasse) 10,54. 6. Rolf Malcolm Fongué (GG Bern) 10,58. - 400 m: 1. Philipp Weissenberger (LC Zürich) 47,74. - 110 m Hürden (RW 0,6 m/s): 1. Andreas Kundert (LC Brühl) 13,71 (EM-Limite bestätigt). 2. Stefano Tedesci (It) 13,88. 3. Tobias Furer (LK Zug) 14,05. - 4x100 m: 1. Schweiz 1 (Wilson, Schneeberger, Fongué, Aron Beyene) 39,69.

U20. 110 m Hürden (RW 0,1 m/s): 1. Brahian Peña (Amriswil-Athletics) 13,85 (U20-WM-Limite bestätigt).

Frauen. 200 m (RW 0,5 m/s): 1. Jacqueline Gasser (BTV Chur) 23,68. 2. Lea Sprunger (COVA Nyon) 23,69. Ferner: 4. Marisa Lavanchy (LC Zürich) 24,24.