NEUENKIRCH: Mit Mietauto betrunken in einen Baum gekracht

Am frühen Sonntagmorgen ist ein 21-jähriger Mann aus Eritrea vor Neuenkirch mit einem Mietauto in einen Baum gekracht. Der Unfallfahrer besitzt keinen Fahrausweis.

Drucken
Teilen
Mit dem Mietauto ist der 21-jährige Eritreer in einen Baum gekracht. (Bild: Luzerner Polizei)

Mit dem Mietauto ist der 21-jährige Eritreer in einen Baum gekracht. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Sonntag haben zwei Männer gegen 7.15 Uhr mit einem gemieteten Auto auf der Hellbühlstrasse vor Neuenkirch einen Selbstunfall verursacht. Dies teilt die Medienstelle der Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mit. Einer der Insassen, ein 21-jähriger Eritreer, habe die Kontrolle über das Auto verloren und fuhr über eine Wiese in einen Baum. Der junge Mann habe das Auto gemeinsam mit einem Kollegen für das Wochenende gemietet.

Gemäss der Luzerner Polizei hatte der Eritreer jedoch keinen Fahrausweis besessen und sei zudem angetrunken gewesen. Das Auto habe sein Begleiter gemietet, der einen Fahrausweis besitzt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Das Auto wurde hingegen stark beschädigt. Der Sachschaden liegt bei rund 20'000 Franken.

pd/nop