NEUENKIRCH: Töff geblitzt: 127 km/h statt 80

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde am Freitagmorgen ein Töfffahrer mit massiver Tempoüberschreitung geblitzt. Er muss mit einer Anzeige rechnen.

Drucken
Teilen
Der vermeintlich sportliche Fahrstil wird zur Anzeige führen. Themenbild. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Der vermeintlich sportliche Fahrstil wird zur Anzeige führen. Themenbild. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, führte sie am Freitagmorgen zwischen Neuenkirch und Lohrenkreuzung eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dort wurde um 9.11 Uhr ein Mann mit seinem Töff mit einem Tempo von 127 km/h geblitzt. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Der Töfffahrer konnte von der Luzerner Polizei angehalten werden. Der Führerausweis wurde ihm vor Ort vorläufig abgenommen. Der Mann muss mit einer Anzeige rechnen. Insgesamt seien acht Prozent der gemessenen Fahrzeuge zu schnell unterwegs gewesen, so die Polizei.

pd/kst