NEUENKIRCH: Tourist auf A2 angefahren – tot

Ein indischer Tourist war am Freitag zu Fuss auf der Autobahn A2 bei Rothenburg unterwegs. Dort wurde er auf der Überholspur von einem Auto angefahren und gegen die Leitplanke geschleudert. Der 61-Jährige starb an seinen Verletzungen.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Raststätte Neuenkirch ist der tragische Unfall passiert. (Bild: Googgle Street View)

Bei der Raststätte Neuenkirch ist der tragische Unfall passiert. (Bild: Googgle Street View)

Auf der Autobahn A2 in Richtung Norden ereignete sich am Freitagmorgen gegen 7 Uhr ein Unfall zwischen einem Fussgänger und einem Auto. Der indische Tourist wurde bei diesem Crash tödlich verletzt. Der Mann überquerte zu Fuss auf der Höhe der Raststätte Neuenkirch die Autobahn A2.

Autofahrerin war alkoholisiert

Dabei wurde der 61-jährige Fussgänger von einem auf dem Überholstreifen Richtung Basel fahrenden Auto erfasst. In der Folge wurde der Fussgänger gegen die Mittelleitplanken katapultiert. Er starb an den Folgen der schweren Verletzungen, wie die Luzerner Polizei am Mittag mitteilt.

Am Auto entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Franken. Bei der in den Unfall verwickelten Autofahrerin wurde ein Atemlufttest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus, aber unter 0,5 Promille. Der Ausweis wurde ihr nicht entzogen, wie die Polizei auf Anfrage erklärt. Die 37-jährige Lenkerin musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Der Verkehr Richtung Basel wurde während eineinhalb Stunden von der Autobahn über den Parkplatz der Raststätte Neuenkirch Ost umgeleitet. Es kam zu einem Stau von bis zu vier Kilometern Länge.

Der Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter 041 248 81 17 zu melden.

shä/sda/nop

Der Verkehr staut sich nach dem Unfall. (Symbolbild Neue LZ)

Der Verkehr staut sich nach dem Unfall. (Symbolbild Neue LZ)