Neuer Club rüstet sich für 1000 Partygäste

Bald eröffnet der Vegas Club seine Türen. Der Betreiber will mit einem speziellen Angebot auch ältere Gäste anlocken.

Drucken
Teilen
Aus dem ehemaligen Froschkönig wird der Vegas Club. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Aus dem ehemaligen Froschkönig wird der Vegas Club. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Am 15. September eröffnet der neue Vegas Club an der Ringstrasse 23 in Kriens seine Tore. Hinter dem im Ex-«Froschkönig» entstehenden Club steht die Luzerner Eventagentur Nitelife.ch, die bereits das «Pravda» an der Pilatusstrasse in Luzern betreibt. Geschäftsführer Philipp Waldis gibt unserer Zeitung exklusiv Einblick in das Betriebskonzept. «Der Club soll nicht nur Vegas heissen, sondern auch Vegas transportieren», fasst Waldis zusammen. «Unser Auftritt soll international, hochwertig und glamourös sein.»

Lounge für ältere Gäste

Waldis sieht den Club Vegas auch als Erweiterung des «Pravdas», denn dieses stosse an die Kapazitätsgrenzen. Waldis: «Das musikalische Konzept ist wie beim ‹Pravda› kommerziell ausgerichtet. Hauptsächlich wird House R&B und Mashup gespielt.» Auf zwei Floors wird unterschiedliche Musik angeboten, wobei der kleinere der beiden als Fumoir konzipiert ist. Komplettiert wird das Angebot mit einer Lounge, die sich direkt bei der Tanzfläche befindet und reservierbare Plätze anbietet. «So können sich auch ruhigere oder ältere Partygäste mitten im Geschehen aufhalten», erklärt Waldis. Offen ist der Club vorerst nur am Samstagabend, von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens.

Olivia Steiner

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.