Neuer Gemeinderat in Wikon

In Wikon geht ein weitgehend erneuerter Gemeinderat aus den Wahlen hervor. Der neue Gemeindepräsident erreichte das absolute Mehr für dieses Amt allerdings ziemlich knapp.

Drucken
Teilen
Der neue Gemeinderat von Wikon: von links Roger Wymann, Esther Ammann, Hans Golling, Michaela Tschuor-Naydowski und Anton Purtschert. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Der neue Gemeinderat von Wikon: von links Roger Wymann, Esther Ammann, Hans Golling, Michaela Tschuor-Naydowski und Anton Purtschert. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Bei einer Wahlbeteiligung von 44.7% und einem absoluten Mehr von 216 erzielte der bisherige FDP-Gemeinderat Anton Putschert ein Glanzresultat: Für ihn gingen 407 Stimmen ein. Der andere bisherige Gemeinderat, Roger Wymann von der SP, wurde als Gemeindeamman gewählt. Für ihn legten 297 Wikoner ihre Stimme ein. Das absolute Mehr dafür lag bei 177 Stimmen.

Ebenfalls wurden Esther Ammann, SP, mit 258 Stimmen, Hans Golling, Freie Wähler, mit 237 Stimmen, Michaela Tschuor-Naydowski von der CVP (339 Stimmen) und Roger Wymann Roger von der SP mit 326 Stimmen in den Gemeinderat gewählt. Renate Solleder-Stirnimann (Freie Wähler), die sich neben Tschuor-Naydowski ebenfalls für das Amt der Sozialvorsteherin aufstellte, erreichte mit nur 202 Stimmen das erforderliche absolute Mehr für den Gemeinderat nicht.

Bei der Wahl für das Ressort Soziales unterlag Solleder-Stirnimann mit 127 Stimmen ihrer Gegenerin Tschuor-Naydowski. Diese konnte bei einem absoluten Mehr von 214 Stimmen 291 für sich zählen. Der neue Wikoner Gemeindepräsident ist mit 195 Stimmen Hans Golling. Bei dieser Wahl war ein absolutes Mehr von 192 Stimmen erforderlich, das Esther Amman Wilsch mit 172 Stimmen verpasste.

pd/kst