Neuer Ost-Zugang für den Bahnhof Luzern

Seit der Eröffnung des neuen Luzerner Universitätsgebäudes haben die Pendlerströme im Luzerner Bahnhof zugenommen. Insbesondere der von den Studenten benutzte Ost-Zugang war dem Ansturm nicht mehr gewachsen. Am Freitag hat die SBB einen neuen Durchgang eröffnet.

Drucken
Teilen
Der Durchgang führt vom Bahnhof direkt zur Universität. Links zu sehen die neue Filiale der Bäckerei Hug. (Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch)

Der Durchgang führt vom Bahnhof direkt zur Universität. Links zu sehen die neue Filiale der Bäckerei Hug. (Bild: Philipp Berger/Luzernerzeitung.ch)

Der neue Durchgang ist breiter und freundlicher und auf das benachbarte Universitätsgebäude ausgerichtet. Die RailCity Luzern nutzte die Gelegenheit, um das Ladenangebot zu erweitern und ein neues Geschäft unterzubringen: Die Bäckerei Hug eröffnet direkt am Durchgang eine Filiale.

Mit dem Durchgang ist es aber nicht getan. Pendlerströme, der Zugang zum Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe (BBZB) und die Anlieferung für die zahlreichen RailCity-Geschäfte sorgten bisher für enge, unübersichtliche und gefährliche Verhältnisse auf der Ostseite des Bahnhofs.

Jetzt wird die Treppe zum BBZB verschoben und die Anlieferung optimiert. Laut Medienmitteilung der SBB bringen diese Massnahmen eine zusätzliche Entlastung. Die Arbeiten dauern noch bis Ende August. Insgesamt investiert die SBB rund 3,6 Millionen Franken in die Erneuerung.

sda/bep