Neuer Professor für Philosophie

Die Universität Luzern erhält einen neuen Professor für Philosophie: Martin Hartmann tritt die Nachfolge von Enno Rudolph an.

Drucken
Teilen
Martin Hartmann lehrte zuletzt politische Theorie in Darmstadt. (Bild: PD)

Martin Hartmann lehrte zuletzt politische Theorie in Darmstadt. (Bild: PD)

Der Senat der Universität Luzern hat Martin Hartmann zum ordentlichen Professor für Philosophie mit Schwerpunkt Praktische Philosophie berufen. Er tritt die Stelle an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät am 1. Februar an.

Martin Hartmann lehrte zuletzt philosophische Anthropologie in Magdeburg und politische Theorie und Ideengeschichte an der technischen Universität Darmstadt.

Martin Hartmanns Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Politischen Philosophie und der Sozialphilosophie. Er hat sich insbesondere mit Theorien des Vertrauens, mit dem amerikanischen Pragmatismus, mit der Kritischen Theorie und mit zeitgenössischen Emotionstheorien beschäftigt, wie die Universität Luzern in einer Mitteilung schreibt.

pd/rem