Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Neuer Propst für das Kollegiatsstift St. Michael in Beromünster

Ab heute hat das Kollegialsstift St. Michael in Beromünster einen neuen Probst. Harald Eichhorn folgt auf Josef Wolf.

(stp) Das Kollegialsstift St. Michael in Beromünster hat einen neuen Probst: der in Unteriberg wohnhafte Harald Eichhorn. Dies geht aus einer Mitteilung des Bistums Basel hervor. Der Regierungsrat des Kantons Luzern – in diesem Fall das entsprechende Wahlorgan – wählte Eichhorn bereits am 17. September zum neuen Probst.

Somit folgt Eichhorn auf Josef Wolf. Dieser bat Bischof Felix Gmür im Sommer 2018 um Entbindung von seinem Amt. Der Bischof nahm seine Demission an und leitete schliesslich die Regelung seiner Nachfolge ein, welche der Pfarrer Harald Eichhorn im kommenden Jahr vollständig antritt.

Eichhorn wurde 1959 in Ravensburg geboren und wuchs in dieser Region auf. Nach dem Abitur studierte er Philosophie und Theologie in Heiligenkreuz, anschliessend absolvierte er das Pastoraljahr für das Bistum Chur. 1986 wurde er zum Priester geweiht.

Nach einem Vikariat in Sarnen war er Pfarrer in Unteriberg, dann Dompfarrer an der Kathedrale in Chur und seit 2013 Pfarrer und Dekan im glarnerischen Näfels. Er ist seit 2002 Bürger von Unteriberg.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.